- KATZENHILFE - KATZENHILFE - KATZENHILFE - KATZENHILFE -

DAS AUSSETZEN VON HAUSTIEREN IST BEI STRAFE VERBOTEN !

§ 3.3 Tierschutzgesetz

Die fütternden Tierfreunde sind unsere Partner

Als Voraussetzung für die Kastration von freilebenden Katzen sind folgende Kriterien unbedingt mit unserer Unterstützung zu schaffen

- Kenntnis über Anzahl, Alter und Gesundheitszustand der Tiere
- Täglich artgerechte Fütterung ist gewährleistet, einschl. einer konsequenten Sauberhalung der Futterstellen
- Wetterfeste Unterkünfte einrichten bzw. instandhalten
- Kastrationskostenzuschuss bzw. Vereinsmitgliedschaft ist wünschenswert.

Achtung ! Vor dem Einfangen sollte sich jeder bei den Betreuern informieren, welche weibliche Katze Jungkatzen abgelegt hat oder führt. Die äußeren Kennzeichen nach dem Werfen sind ein lockeres Bauchfell und starke Ausprägung des Gesäuges. Wurde trotzdem eingefangen und der Tierarzt/in nach dem Narkotisieren feststellt, dass die Katze Junge säugt, darf auf keinen Fall kastriert werden. Sobald das Muttertier bei vollem Bewußtsein ist, muss sie zurückgebracht werden, da sonst die Jungkatzen verhungern.

Die Katzen werden unter Anleitung der Aktionsgemeinschaft Tierhilfe mit Lebendfallen eingefangen. Die erforderliche Kastrationsnachsorge erfolgt in der zentralen Vereinsaufnahmestelle , aus der die Katzen nach ihrer Genesung in ihre angestammten Reviere zurückkehren. Umsetztung ist Aussetzung! Wir sind bestrebt, vermittelbare Tiere an seriöse Tierhalter abzugeben.

Kranke und verletzte freilebende Katzen werden tierärztlich versorgt und in der Aufnahmestelle betreut. Katzen, die aus unterschiedliche Gründen von ihren Haltern abgegeben wurden, werden mit Vertrag an Tierfreunde vermittelt.

In Zusammenarbeit mit den Berliner Amtstierärzten setzen wir uns für artgerechte Haltungsbedingungen ein, ggf. auch mit Straf- und Ordnungswidrigkeitsanzeigen.

Jeder Katzenhalter kann sich bei uns zu allen Fragen der Katzenhaltung beraten lassen!

Projektkoordinatorinnen: Monika Grützmacher Tel. 030 - 5358875

 

Marion Deweller

Tel. 030 - 4269278

Wir suchen: BetreuerInnen für die zentrale Katzenaufnahmestelle sowie Patenschaften für Katzen.

Vereinskonto: IBAN: DE 47 10050000 1813030185    BIC: BELADEBEXXX
Berliner Sparkasse
alle Spenden sind steuerlich absetzbar

webmaster@berliner-tierhilfe.de

Helfen Sie mit, das Katzenelend zu stoppen !

- KATZENHILFE - KATZENHILFE - KATZENHILFE - KATZENHILFE -